• header-02.jpg

Schuldnerberatung in Sachsen-Anhalt & Insolvenzberatung in Hessen

 

Wir bleiben in dieser schwierigen Zeit weiterhin für Sie da und sind für alle Betroffenen wie gewohnt erreichbar.

Zum 1. Juli wurden die Pfändungsfreigrenzen erhöht. Schuldner sollten diese Anpassung unbedingt im Blick haben!

Der monatlich unpfändbare Grundbetrag beläuft sich nun auf 1.179,99 € (bisher: 1.139,99 €). Dieser Betrag erhöht sich, wenn gesetzliche Unterhaltspflichten erfüllt werden, für die erste Person und für die zweite bis fünfte Person. Gern informieren wir Sie!

Die zweite Insolvenzrechtsreform zum 1.7.2014 bringt spürbare Erleichterungen für die Schuldner und soll die Rechte der Gläubiger stärken.

Verkürzung der Fristen

Eine wesentliche Veränderung liegt in der Verkürzung der Fristenmit der Folge, dass eine Befreiung vom angehäuften Schuldenberg schneller erzielt werden kann.
Wie bisher wird spätestens 6 Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens gemäß § 300 Abs. 1 InsO entschieden, ob die beantragte Restschuldbefreiung erteilt wird.

Aktuelles

Aktuelles zur Corona-Krise

Wir bleiben in dieser schwierigen Zeit weiterhin für Sie da und sind für alle Betroffenen wie gewohnt erreichbar.

Rechtssprechungen

Entscheidung Bundesgerichtshof - XI ZR 187/13

Frage: Hat der Kontoinhaber eines P-Kontos einen Anspruch auf Rückumwandlung in ein „normales“ Girokonto?

Weiterlesen ...