• header-02.jpg

Persönliche Daten:Schuldnerberatung Sachsen-Anhalt - Britta Soetje

  • Britta Soetje
  • geboren 1972
  • seit 2011 verheiratet
  • wohnhaft in Halle (Saale)


Ausbildung und beruflicher Werdegang:

  • 1992 Abitur, Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen
  • 1992 bis 2001 August-Georg-Universität Göttingen
    - Magisterstudiengang Sportwissenschaften und Pädagogik
    - Magisterstudiengang Sportwissenschaften und Rechtswissenschaften
    - Rechtswissenschaften
  • in den Jahren 2001 bis 2012
    - Sachbearbeiterin für Regel- und Verbraucherinsolvenzverfahren bei der Kanzlei Westhelle & Partner, Kassel;  ECKERT Rechtsanwälte Insolvenzverwaltung GbR, Halle (Saale) sowie Kanzlei Feigl & Rothamel, Halle (Saale)
    - bis 2010 in insgesamt 1.097 Verfahren bei den Amtsgerichten Kassel, Korbach und Fritzlar; Treuhänderin in Verbraucher- insolvenzverfahren und Restschuldbefreiungsverfahren, Nachlassinsolvenzverwalterin in Fällen des Versterbens des Schuldners/der Schuldnerin
  • seit 2013 selbständig als Schuldnerberaterin und Nachlasspflegerin sowie
  • seit 2014 auch selbständig als Verfahrenspflegerin
  • seit Dezember 2016 geeignete Person i. S. d. §305 Abs. 1 Nr. 1 InsO im Amtsgerichtsbezirk Korbach
  • seit März 2017 geeignete Person i. S. d. §305 Abs. 1 Nr. 1 InsO im Amtsgerichtsbezirk Kassel und Fritzlar
  • seit März 2018 geeignete Person i. S. d. §305 Abs. 1 Nr. 1 InsO im Amtsgerichtsbezirk Marburg
  • seit Mai 2018 geeignete Person i. S. d. § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO im Amtsgerichtsbezirk Bad Hersfeld

Fortbildungen und Zusatzqualifikationen:

  • 2002, Kompaktkurs Insolvenzrecht Teil II, RWS Verlag, Kommunikationsforum GmbH – Köln
  • 2002, Insolvenzanfechtung – aktuelle Probleme höchstrichterliche Rechtsprechung, RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH – Köln
  • 2003, Mitarbeiterschuldung Verbraucherinsolvenz inkl. Verfahren Kleingewerbetreibender, RWS Verlag Kommunikationsforum, Köln
  • 2003, Das Gutachten des Insolvenzverwalters, rechtliche Grundlagen, Gestaltung, typische Fehler, RWS Verlag Kommunikationsforum, Köln
  • 2004, Praxis der Insolvenzabwicklung für Juristen und fortgeschrittene Mitarbeiter, AID Arbeitskreis der Insolvenzverwalter Deutschland e.V.
  • 2005, Rechnungslegung in der Insolvenz, RWS Verlag Kommunikationsforum, Köln
  • 2005, Kompaktkurs Insolvenzrecht Teil II, RWS Verlag Kommunikationsforum, Köln
  • 2006, Insolvenzspezifische Ansprüche im Eröffnungsverfahren, Prof. Rolf Rattunde, Leonhardt Westhelle & Partner, Berlin
  • 2008, Mitarbeiterschulung Lohnpfändung, RWS Verlag Kommunikationsforum, Köln
  • 2013, Zertifikatskurs Nachlasspflegschaft, Weinsberger Forum, Gesellschaft für Wissensarbeit und Kommunikation mbH, Weinsberg, Bad Honnef
  • 2013, Seminar: Reform des Insolvenzrechts und der Zwangsvollstreckung, Frankfurt/M.-Bornheim
  • 2014, Zertifikatskurs Verfahrenspflegschaft in Betreuungs- und Unterbringungssachen, Weinsberger Forum, Gesellschaft für Wissensarbeit und Kommunikation mbH, Weinsberg, Bad Honnef
  • 2015, Seminar: Schulden- und Insolvenzbearbeitung: Insolvenzrechtsreform, Rechtsprechung und sonstige Gesetzgebung", Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e. V., Kassel


Sonstiges:

  • Mitglied BS InsO Bundesvereinigung der Sachbearbeiter in Insolvenzsachen e. V., Braunschweig,
  • Zusammenarbeit mit "Frauen helfen Frauen e. V.", Wolfen,
  • Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt, vertreten durch den Landesbetrieb für Beschäftigung und Bildung der Gefangenen (LBBG),Halle (Saale)
  • Zusammenarbeit mit Verein für Jugendhilfe in der Jugendarrestanstalt Halle e. V. Halle (Saale)
  • Förderer der Berufsbildenden Schule III "Johann Christoph v. Dreyhaupt" Halle (Saale)

Aktuelles

Willkommen bei uns

Wurde Ihr Konto oder Ihr Gehalt gepfändet?

Steht Ihre Auto- oder Hausfinanzierung auf der Kippe?

Hat sich der Gerichtsvollzieher angekündigt?

Haben Sie sich finanziell übernommen?

Gemeinsam finden wir einen Ausweg!

Wir bieten:

Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Rechtssprechungen

Entscheidung Bundesgerichtshof - XI ZR 187/13

Frage: Hat der Kontoinhaber eines P-Kontos einen Anspruch auf Rückumwandlung in ein „normales“ Girokonto?

Weiterlesen ...